Meine Philosophie

Nach meiner Meinung besteht zwischen Anwalt und Mandanten ein besonderes Verhältnis, welches ich Ihnen im folgenden ein wenig näher bringen möchte. Als Anwalt bin ich kein Dienstleister, sondern freier Berufsträger und selbstständiges Organ der Rechtspflege der Ihnen als unabhängiger, schweigepflichtsgebundener und qualifizierter Berater zu Ihrem Recht verhilft.

Die Vorraussetzung für die Herstellung und Aufrechterhaltung eines Vertrauensverhältnisses ist die völlige Offenheit zwischen Anwalt und Mandant. Durch stetigen Austausch von Informationen, die in diesen Situationen notwendig sind, sind Sie bis zum Abschluss der Angelegenheit zur Mitarbeit aufgerufen. Dies ist notwendig, da es sich bei Ihren Rechtsangelegenheiten oftmals um sehr persönliche und wichtige Angelegenheiten in Ihrem Leben handelt.

Auch zu den finanziellen Gesichtspunkten einen Mandatverhältnisses möchte ich einige Sätze verlieren. Aufgrund bestehender Gesetzgebungen ist eine Bezahlung auf Erfolgsbasis in Deutschland nicht zulässig. In den überwiegenden Fällen ist die Vereinbarung von Vorschüssen gängige Praxis.

In unserer Rechtsordnung haben Sie als Mandant einen Anspruch auf freie Rechtsanwaltswahl. Dies gilt auch für bedürftige Rechtssuchende. Gerne unterstütze ich Sie bei der Inanspruchnahme von staatlichen Mitteln wie die Prozesskostenhilfe. Ebenso ist die Inanspruchnahme von Rechtsschutzversicherungen in vielen Fällen möglich, damit Ihre finanziellen Mittel für die Mandataufnahme nicht angegriffen werden.